Galeria Cuadro22

ANRA 
Ausstellung "GLOBAL WARNING"
1. November bis1. Dezember 2018 (bis 5. Januar 2019 verlängert)
Performance, Collagen, Assemblagen, Siebdruck und Installationen, 
das sind die Gefäße, mit denen die Trash Art Künstler A N R A, 
Andreas und Ralph Hilbert ihre Botschaften transportieren. 
Unter dem Titel  GLOBAL WARNING präsentieren die Zwillinge 
eine ihrer zeit- und gesellschaftskritischen Installationen. 
Die Galerie CUADRO 22 wird zum Epizentrum intergalaktischer Besucher...
Vernissage Donnerstag 1. November 2018¦ 19 Uhr bis 21 Uhr
Ausstelllungsdauer
bis am 5. Januar 2019



Die Zwillingsbrüder ANRA Andreas & Ralph Hilbert setzen sich seit 2008 mit den Themen 

Krieg Manipulation, Unterdrückung und Ungerechtigkeit auseinander. Ebenso ein großes

Thema sind die ständig wachsenden Müllberge und die daraus folgende
Kontaminierung der Weltmeere und des gesamten Planeten Erde durch Microplastik.
 
Somit kreierten ANRA diese einzigartigen, vielschichtigen und Detail verliebten
Tisch- Tafelinstallationen mit dem Titel „Kraetivitaet frisst Krieg“.
Im entferntesten erinnern diese Installationen an Daniel Spoerri`s Fallenbilder
und „Eat – Art Kreationen, welche jedoch einem anderen Inhalt folgen.
 
Denn ANRA sind Trash – Art Künstler, eine Kunstrichtung in der bildende
Künstler  Massenprodukte und Müll alsAusgangsmaterial für ihre Collagen,
Skulpturen und Installationen verwenden.
Diesen Arbeiten liegt in der Regel ein gesellschafts-, kapitalismus-, oder
konsumkritischer Subtext zu Grunde.
Die Kunst von ANRA wird als eso & eco Trash bezeichnet, wobei das eso für
Esoterik / Geheimlehren, das eco für economy, also Sparsam-,und Wirtschaftlichkeit steht.
 
ANRA begann damit gewöhnliches Besteck wie Messer, Löffel und Gabeln in ihren
Bildern über die Themen Hunger, Menü Deluxe und Weltenfresser mit ein zu bauen.
Daraus entstand die Idee, Tische und Tafelinstallationen zu kreieren, die ein Abbild
unserer Welt darstellen. Somit werden aus Messer, Gabeln und Löffel Werkzeuge
der Kreativitaet die ganze Kriege fressen.
Diese zeit-, und gesellschaftskritischen Installationen möchten die Betrachter
sensibilisieren, zum nachdenken anregen, Mut machen und im besten Fall eine
Änderung unserer Gesellschaft bewirken.
 
Die„Kreativitaet frisst Krieg“ Tafelserie, erstreckte sich auf 24 Installationen
welche aber durch die Brandkatastrophe am 22.Juli 2018 dezimiert wurde.
Doch die Serie wird weitergeführt, mit dem Ziel irgendwann nur noch das Positive zu
zeigen. Denn die Kreativitaet wird das Negative ins Positive verwandeln.
 
Tafel Nummer 24, die im CUADRO22 zu sehen ist beinhaltet zwölf Positionen,
als Anspielung an das letzte Abendmahl.
******************************************************************************************